Werbefilm

Ob klassisch fürs Fernsehen und Kino – ob viral für Internet und mobile Kommunikationsgeräte wie Smartphones und Tablets. Unsere Werbefilme verlassen gerne den gewohnten Rahmen und nutzen das breite Spektrum der Sehgewohnheiten und Bildsprache, um die Botschaft nachhaltig zu platzieren.

Für Stadtmarketing Baunatal haben wir einen 30 Sekunden Kinospot erstellt, der zum Ziel hat auf die Innenstadt aufmerksam zu machen. Er soll eine Brücke vom Kino in die Innenstadt schlagen. Wir wurden gebeten eine passende Filmidee zu entwickeln ohne auf die nicht vorhandene pittoreske Altstadt zurückgreifen zu müssen und Motivationen zu entfaltet, die Geschäfte und Gastronomie der Stadt beim nächsten Kinobesuch deutlicher zu berücksichtigen. “Baunatal – Mehr als großes Kino” ist ab sofort im Kino zu sehen und wird durch flankierende Event- und Lokalwerbung unterstützt.

Seit mehreren Jahren unterstützen wir die Filmkommunikation des Staatstheaters und des Staatsorchesters in Kassel. In dieser Zeit sind zahlreiche Trailer zu Aufführungen ebenso entstanden, wie kleine Gimmicks und längere Dokumentationen. Zu finden alle auch auf dem Youtube Kanal des Theaters. Wir wünschen viel Freude und können nur sagen bitte gehen Sie wieder mal in die Oper, ins Theater oder zum Konzert!

Für unseren Kunden, die Städtischen Werke Kassel AG haben wir eine ganze Reihe an neuen Formaten für die Filmkommunikation umgesetzt. Ziel war es das seit zwei Jahren neu gebaute Sport- und Freizeitbad – Auebad Kassel – stärker emotional und informativ zu bewerben. Einsatzgebiete der Filme sind Internet mit Webseite, Sozialen Medien, Präsentationen und eigenen Bildschirmen in Kundenzentren und Einrichtungen. Sehen Sie hier den Imagefilm über das Aubead Kassel. Wir wünschen viel Vergnügen und können nur sagen hingehen!

Für die Kasseler SPD sind wir wie 2011 für die Kommunalwahl als Kampagnenagentur tätig. Der Start der Wahlkampagne wurde durch unterschiedliche Elemente der Filmkommunikation lanciert. Neben zahlreichen Informationsfilmen mit politischen Inhalten, entstand dieser kurze Filmeinspieler mit der Idee das positive Stimmungsbild, das der “JA-Kampagne” zu Grunde liegt in sonniger Weise mit dem “JA zu Kassel” zu transportieren.

Zur Erhöhung der Bewerberzahlen für Berufe innerhalb der Logistikbranche entstand dieser Agentenfilm, der sich an spannende Erzählstrategien des Actionkinos orientiert und mit einem unerwarteten Plot aufwartet.

Wir wurden von der IG Metall beauftragt einen Kurzfilm zu gestalten, der das breite Spektrum einer Mitgliedschaft aufzeigt. Eingesetzt wird der Film bei Betriebsversammlungen, Seminaren und vor allem bei der Gewinnung neuer Mitglieder.

Aufgabenstellung für eine Serie von drei Kinospots war es Interesse und Akzeptanz für Ausbildungsberufe im Umfeld der Erneuerbaren Energien zu schaffen. Unsere Idee orientiert sich an kurzen Kinotrailern mit dem abschließenden Plot zu den Erneuerbaren Energien. Hier geht es um den Beruf der Dachdeckerin.

In diesem Film zur Bewerbung von Ausbildungsberufen im Umfeld der Erneuerbaren Energien geht es um den Beruf des Elektronikers.

Der Umweltschutzwettbewerb ‘Spots for Nature’ hat zum Ziel, Filme von Kreativen entwickeln zu lassen, die ohne erhobenen Zeigefinger auf die Gefahren des Klimawandels hinweisen und zum Naturschutz motivieren. In unserem Spot ‘Tango’ greifen wir einen Film der 90er Jahre auf (Léon der Profi) und versuchen mit der Sprache eines Killers og. Ziele zu transportieren. Bei diesem vom Bundesumweltministerium geförderten Wettbewerb gewannen wir bereits zum zweiten Mal in der Kategorie ‘Profinachwuchs’.

 
 

Impressum

clipmedia
Stephan Haberzettl
Parkstraße 53
34119 Kassel
info@clipmedia.de
0561.9208887
skype clipmedia